Bild alte Fräsmaschine

Über 50 Jahre Werkzeugbau von Schaller

1966

  • Manfred Schaller gründet zusammen mit Herrn Ludwig Schule die Firma "Schule & Schaller" im Keller des Wohnhauses von Herrn Schule.

1979

  • Neubau im Gewerbe­gebiet Rombrock in Iserlohn-Sümmern.

1987

  • Neufirmierung des Unternehmens Manfred Schaller Werkzeugbau in S+S Werkzeugbau Schaller GmbH.

1985-1992

  • Anschaffung von fünf gesteuerten CNC-Fräs­maschinen und 2 Draht­erodier­maschinen.

1990

  • Einführung von 2-D CAD-CAM Arbeitsplätzen.

1992

  • Erweiterung der Produktionshalle um 280qm.

1999

  • Erweiterung der Produktions­halle um weitere 240qm.
  • Einführung von 3-D CAD-CAM Arbeitsplätzen.

2000

  • Inbetriebnahme einer HSC-Fräsmaschine Typ Huron KX 20 für die 3-D Bearbeitung.
  • Inbetriebnahme eines Bearbeitungszentrums Typ Hedelius BC 100 für die Gestellbearbeitung.

2003

  • Über­gabe der Geschäfts­führung an die Söhne Kai-Uwe und Frank Schaller.

2004

  • Anbau einer 780qm großen Produktions­halle mit einer 25t Kranbahn, Erweiter­ung der Büro­flächen um 200qm.
  • Inbetrieb­nahme einer 630t Try-Out-Presse.

2008

  • Instal­lation eines neuen Netzwerks und Umzug der Konstrukt­ion in neue Räum­lichkeiten, Ein­führung von VISI 3-D CAD-CAM Arbeits­plätzen.

2014

  • Erweiterung der Drahterodierabteilung und Inbetriebnahme einer neuen Drahterodiermaschine Typ Mitsubishi MV 2400 S.

2015

  • Inbetriebnahme eines Bearbeitungszentrums Typ POS E 1100.

2016

  • Inbetriebnahme einer Drahterodiermaschine TypMitsubishi MV 2400 S.
  • Inbetriebnahme eines Bearbeitungszentrums Typ POS E 1100.
  • Betriebsjubiläum 50 Jahre Werkzeugbau Schaller.